Mixi´s Plauderwelt

let's have some fun
Aktuelle Zeit: 24.10.2017 13:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2510

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 01:42 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Überlaß es der Zeit

Erscheint dir etwas unerhört,
Bist du tiefsten Herzens empört,
Bäume nicht auf, versuchs nicht mit Streit,
Berühr es nicht, überlaß es der Zeit.
Am ersten Tage wirst du feige dich schelten,
Am zweiten läßt du dein Schweigen schon gelten,
Am dritten hast du’s überwunden;
Alles ist wichtig nur auf Stunden,
Ärger ist Zehrer und Lebensvergifter,
Zeit ist Balsam und Friedensstifter.

Theodor Fontane

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 01:43 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Frühling

Nun ist er endlich kommen doch
in grünem Knospenschuh.
»Er kam, er kam ja immer noch«,
die Bäume nicken sich’s zu.

Sie konnten ihn all erwarten kaum,
nun treiben sie Schuß auf Schuß;
im Garten der alte Apfelbaum
er sträubt sich, aber er muß.

Wohl zögert auch das alte Herz
und atmet noch nicht frei,
es bangt und sorgt: »Es ist erst März,
und März ist noch nicht Mai.«

O schüttle ab den schweren Traum
und die lange Winterruh’,
es wagt es der alte Apfelbaum,
Herze, wag’s auch du!

Theodor Fontane

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 01:45 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Überall

Überall ist Wunderland.
Überall ist Leben.
Bei meiner Tante im Strumpfenband.
Wie irgendwo daneben.
Überall ist Dunkelheit.
Kinder werden Väter.
Fünf Minuten später
Stirbt sich was für einige Zeit.
Überall ist Ewigkeit.

Wenn du einen Schneck behauchst,
Schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn du ihn in Kognak tauchst,
Sieht er weiße Mäuse.

Joachim Ringelnatz

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 01:45 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Ach wie sehne ich mich nach Dir

Ach, wie sehn ich mich nach dir,
Kleiner Engel! Nur im Traum,
Nur im Traum erscheine mir!
Ob ich da gleich viel erleide,
Bang um dich mit Geistern streite
Und erwachend atme kaum.
Ach, wie sehn ich mich nach dir,
Ach, wie teuer bist du mir,
Selbst in einem schweren Traum.

Johann Wolfgang von Goethe

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 01:50 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Früher, da ich unerfahren

Früher, da ich unerfahren
Und bescheidner war als heute,
Hatten meine höchste Achtung
Andre Leute.

Später traf ich auf der Weide
Außer mir noch mehr Kälber,
Und nun schätz ich, sozusagen,
Erst mich selber.

Wilhelm Busch

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 01:50 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Dem Ackermann

Flach bedecket und leicht den goldenen Samen die Furche,
Guter! die tiefere deckt endlich dein ruhend Gebein.
Fröhlich gepflügt und gesä’t! Hier keimet lebendige Nahrung,
Und die Hoffnung entfernt selbst von dem Grabe sich nicht.

Johann Wolfgang von Goethe

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 01:51 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Ernster Rat an Kinder

Wo man hobelt, fallen Späne.
Leichen schwimmen in der Seine.
An dem Unterleib der Kähne
Sammelt sich ein zäher Dreck.

An die Strähnen von den Mähnen
Von den Löwen und Hyänen
Klammert sich viel Ungeziefer.
Im Gefieder von den Hähnen
Nisten Läuse; auch bei Schwänen.
(Menschen gar nicht zu erwähnen,
Denn bei ihnen geht’s viel tiefer.)

Nicht umsonst gibt’s Quarantäne.

Allen graust es, wenn ich gähne.
Ewig rein bleibt nur die Träne
Und das Wasser der Fontäne.

Kinder, putzt euch eure Zähne!!

Joachim Ringelnatz

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 01:53 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Die Frage bleibt

Halte dich still, halte dich stumm,
Nur nicht fragen, warum? warum?

Nur nicht bittere Fragen tauschen,
Antwort ist doch nur wie Meeresrauschen.

Wies dich auch aufzuhorchen treibt,
Das Dunkel, das Rätsel, die Frage bleibt.

Theodor Fontane

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 01:54 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Es lebe die Mode!

Für die Mode, nicht dagegen
Sei der Mensch! – Denn sie erfreut,
Wenn sie sich auch oft verwegen
Vor dem größten Kitsch nicht scheut.

Ob sie etwas kürzer, länger,
Enger oder anders macht,
Bin ich immer gern ihr Sänger,
Weil sie keck ins Leben lacht.

Durch das Weltall sei’s gejodelt
Allen Schneidern zum Gewinn:
Mode lebt und Leben modelt,
Und so haben beide Sinn.

Joachim Ringelnatz

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 02:15 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Das Brot

Ich selber war ein Weizenkorn.
Mit vielen, die mir anverwandt,
lag ich im lauen Ackerland.
Bedrückt von einem Erdenkloß,
macht’ ich mich mutig strebend los.

Gleich kam ein alter Has gehupft
und hat mich an der Nas gezupft,
und als es Winter ward, verfror,
was peinlich ist, mein linkes Ohr,
und als ich reif mit meiner Sippe,
o weh, da hat mit seiner Hippe
der Hans uns rundweg abgesäbelt
und zum Ersticken festgeknebelt
und auf die Tenne fortgeschafft,
wo ihrer vier mit voller Kraft
im regelrechten Flegeltakte
uns klopften, daß die Scharte knackte!

Ein Esel trug uns in die Mühle.
Ich sage dir, das sind Gefühle,
wenn man, zerrieben und gedrillt
zum allerfeinsten Staubgebild’,
sich kaum besinnt und fast vergißt,
ob Sonntag oder Montag ist.
Und schließlich schob der Bäckermeister,
nachdem wir erst als zäher Kleister
in seinem Troge baß gehudelt,
vermengt, geknebelt und vernudelt,
uns in des Ofens höchste Glut.
Jetzt sind wir Brot. Ist das nicht gut?
Frischauf, du hast genug, mein Lieber,
greif zu und schneide nicht zu knapp
und streiche tüchtig Butter drüber
und gib den andern auch was ab!

Wilhelm Busch

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 02:23 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Das Glöcklein im Walde

Ein Kirchlein steht im Waldrevier,
Da klingt ein Glöcklein für und für,
Das Glöcklein läutet bim, bim!

Ein Knabe und ein Mägdelein,
Die wandeln da im Abendsein,
Im Frühlingswinde rauscht der Baum,
Die zwei, sie wandeln wie im Traum.
Das Glöcklein läutet bim, bim!

Der Knabe sprach: O Mägdlein lieb!
Warum bist du so still und trüb?
Das Glöcklein läutet bim, bim!

Die Maid, sie sprach: Ich bin so stumm
Und weiß doch selber nicht warum.
Mein Herz das klopft und will nicht ruhn
Als sollt’ ich etwas Böses tun,
Und ist mir wieder doch so wohl,
So wonniglich, so ahnungsvoll!
Bald möcht’ ich dies, bald möcht’ ich das
Ich möchte wohl und – weiß nicht was.
Das Glöcklein läutet bem, bem!

Der Knabe zu derselben Stund
Der küßt die Maid wohl auf den Mund;
Das Glöcklein läutet bem, bem!

Im Abendwinde rauscht der Baum,
Die Zwei, sie wandeln wie im Traum,
Das Gras ist grün, der Wald ist dicht,
Ich sah die zwei – und seh sie nicht.
Das Glöcklein läutet bum, bum!

Das Glöcklein klingt bald dumpf, bald klar,
So lieb, so süß, so wunderbar,
Bim bim, bem bem, bum bum!

Wilhelm Busch

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 02:35 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Die Teilung

Es hat einmal, so wird gesagt,
Der Löwe mit dem Wolf gejagt.
Da haben sie vereint erlegt
Ein Wildschwein, stark und gut gepflegt.
Doch als es ans Verteilen ging,
Dünkt das dem Wolf ein mißlich Ding.
Der Löwe sprach, “Was grübelst Du?
Glaubst Du, es geht nicht redlich zu?
Dort kommt der Fuchs, er mag entscheiden,
Was jedem zukommt von uns beiden.”
“Gut’, sagt der Wolf, dem solch ein Freund
Als Richter gar nicht übel scheint.
Der Löwe winkt dem Fuchs sogleich:
“Herr Doktor, da ist was für Euch.
Hier dieses jüngst erlegte Schwein,
Bedenkt es wohl, ist mein und sein.
Ich faßt es vorn, er griff es hinten;
jetzt teilt es uns, doch ohne Finten.”
Der Fuchs war ein Jurist von Fach.
“Sehr einfach”, sprach er, “liegt die Sach.
Das Vorderteil, ob viel ob wenig,
Erhält mit Fug und Recht der König.
Dir aber, Vetter Isegrimm,
Gebührt das Hinterteil. Da nimm!”
Bei diesem Wort trennt er genau
Das Schwänzlein hinten von der Sau.
Indes: der Wolf verschmäht die Beute,
Verneigt sich kurz und geht beiseite.
“Fuchs”, sprach der Löwe, “bleibt bei mir.
Von heute ab seid Ihr Großvezier.”

Wilhelm Busch

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2011 02:37 
Offline
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 27205
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Highscores: 101
Bewaffneter Friede

Ganz unverhofft an einem Hügel
sind sich begegnet Fuchs und Igel.
Halt, rief der Fuchs, du Bösewicht!
Kennst du des Königs Ordre nicht?
Ist nicht der Friede längst verkündigt,
und weißt du nicht, daß jeder sündigt,
der immer noch gerüstet geht?
Im Namen seiner Majestät,
geh her und übergib dein Fell,
Der Igel sprach: Nur nicht so schnell.
Laß dir erst deine Zähne brechen,
dann wollen wir uns weiter sprechen!
Und allsogleich macht er sich rund,
schließt seinen dichten Stachelbund
und trotzt getrost der ganzen Welt,
bewaffnet, doch als Friedensheld.

Wilhelm Busch

_________________
"Die schönsten Momente im Leben sind die bei denen man lächeln muss, wenn man an sie zurück denkt"

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.06.2011 22:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 6163
Wohnort: Im Auto am schönen Kamener Kreuz
Geschlecht: weiblich
Die Kuh

Auf der saftiggrünen Wiese
weidet ausgerechnet diese
eine Kuh, eine Kuh.

Ach, ihr Herz ist voller Sehnen,
und im Auge schimmern Tränen
ab und zu, ab und zu.

Was ihr schmeckte, wiederkaut se
mit der Schnauze, dann verdaut se
und macht Muh, und macht Muh.

Träumend und das Maul bewegend
schaut sie dämlich in die Gegend
grad wie du, grad wie du.



Heinz Erhardt

_________________
Jeder Tag an dem du nicht gelächelt hast, ist ein verlorener.
Charles Spencer Chaplin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.06.2011 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 6163
Wohnort: Im Auto am schönen Kamener Kreuz
Geschlecht: weiblich
Nichts

"Gott hat die Welt aus Nichts gemacht",
so steht es im Brevier,
nun kommt mir manchmal der Verdacht,
er macht sich nichts aus ihr ...



Heinz Erhardt

_________________
Jeder Tag an dem du nicht gelächelt hast, ist ein verlorener.
Charles Spencer Chaplin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker